Ostseebad Sellin

Das Ostseebad Sellin untersteht verwaltungstechnisch dem Amt Mönchgut-Granitz und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 14,5 km2. In Sellin leben durchschnittlich 2400 Einwohner, so dass die Gemeinde mit einer Bevölkerungsdichte von 165 Einwohner pro km2 für die Insel Rügen eine eher hohe Bevölkerungsdichte aufweist. Allerdings gibt es in der traumhaften Umgebung von Sellin auch ganze ruhige Stellen, an denen man von anderen Gästen weitgehend verschont bleiben kann. Somit kann man sich im Ostseebad Sellin auch als Ruhe suchender Gast perfekt erholen und sein eigenes Stück Wellness finden.

Dabei eignet sich Sellin mit seiner Lage am Selliner See und an der Ostsee bestens für Sonnenanbeter, die einen Badeurlaub verbringen möchten. Wer sich dagegen nicht nur am Strand aufhalten möchte, finden sicher auf gut ausgebauten Wanderwegen und Radwanderwegen ebenfalls seine favorisierte Art der Erholung. Sellin wird auch die weisse Stadt am Meer genannt. Eine empfehlenswerte Ferienwohnung in Sellin lässt sich sicherlich leicht finden. Doch auch Nordic Walking, Power Walking oder Joggen sind hier gut möglich.

Aber auch Kunst und Kultur sollten bei einem Urlaub in Sellin auf Rügen nicht zu kurz kommen, denn dazu ist die Stadt einfach viel zu schön. Interessant ist beispielsweise der historische Stadtkern von Sellin mit seiner wunderschönen Architektur. Aber auch die Seebrücke von Sellin kann sich durchaus sehen lassen. Mit ihren 394 m Länge ist sie zudem die längste Seebrücke der Insel Rügen. Wer Schmuck liebt wird sich dagegen vor allem im Bernsteinmuseum sehr wohl fühlen. So mancher Gast hat hier schon viel wissenswertes über seinen Lieblingsstein erfahren können. Mit etwas Glück findet man in umliegenden Schmuckgeschäften sogar echten Bernsteinschmuck zu günstigen Preisen. Lohnend ist aber auch die eigene Suche am Strand.